Handball bewegt Schule, Das Projekt der Sportregion Rhein-Neckar
Logo der Metropolregion Rhein-Neckar

Statements

H A N D B A L L – das bedeutet Kondition, Koordination und Fairplay gemeinsam in einer Mannschaft. Dies sind Qualitäten, die auch in anderen Lebensbereichen von hoher Bedeutung sind. Daher freue ich mich sehr, dass mit dem Projekt „Handball bewegt Schule“ Kinder und Jugendliche, in der Metropolregion Rhein-Neckar, erreicht werden können und ihnen der Spaß an Sport vermittelt wird. Diese Altersgruppen für unsere Sportart zu begeistern ist ein wichtiges Ziel des Badischen Handball-Verbandes, welches es mit Hilfe dieses Projektes, gemeinsam mit dem Pfälzer und dem Hessischen Handballverband, zu verwirklichen gilt. Da die Jungen und Mädchen in Zeiten von Ganztagesschulen und Nachmittagsunterricht am Besten in der Schule erreicht werden können, ist es uns ein besonderes Anliegen mit immer mehr Schulen in ganz Baden-Württemberg, Hessen und der Pfalz zu kooperieren. Dabei gilt unser Dank vor allem der BASF für ihre großartige Unterstützung und wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit, durch die „Handball die Schulen bewegen kann“.

Holger Nickert, Präsident des Badischen Handball-Verbandes

„Handball bewegt Schule!” Mit diesem Slogan haben wir in der Metropol-Region Rhein-Neckar den Ball der Handball-Weltmeisterschaft 2007 aufgenommen. Dank der Unterstützung der BASF ist dieser Ball richtig gut weiter gespielt worden. Unter Federführung unserer badischen Freunde ist mit „Handball bewegt Schule“ eine richtige Bewegung geworden. Auch in der Pfalz konnten inzwischen viele Spielfeste durchgeführt und Jungs und Mädchen für den Handball begeistert werden.  Längst ist erkannt, dass das Handballspiel Körper und Geist trainiert. Dies sind Voraussetzungen, um fit ins Leben zu starten. So bleibt es unser Anliegen, Jugendliche für diese wunderbare Sportart zu gewinnen. Die Devise an Schulen kann daher nur heißen: Macht mit! Lasst euch beraten! Der Pfälzer Handballverband tut mit den badischen und hessischen Freunden sein Bestes.

Friedhelm Jakob, Präsident des Pfälzer Handballverbandes